Home
Angebot
Bureau
Informationsservice
Beratung & Planung
FAQ
Kontakt
So finden Sie uns
Impressum
Sitemap

 

 

 

 

Hier besteht erheblicher Sanierungsbedarf, eindeutig, für jede(n) ersichtlich!

 

 

Doch wo beginnen? Bei Fenstern und Türen, gleichzeitig mit Wänden und Dach, oder erst später oder überhaupt, und was ist mit der Heizung, der Lüftung und dem Warmwasser - und was könnte das alles bringen bzw. kosten? 

 

Zugegeben, dies ist ein Extremfall, mit Ihrer Wohnsituation nicht zu vergleichen!

Dennoch: Ist bei ihrem Wohngebäude energetisch wirklich alles in Ordnung, abgesehen vom äußeren Augenschein?   

 

Auch Sie sollten den Energiebedarf ihres Gebäudes und seiner Anlagen einmal kritisch unter die Lupe nehmen lassen und ggf. Verbesserungen vornehmen, allein um langfristig Geld zu sparen und gleichzeitig unsere Umwelt zu schonen.   

 

Spätestens mit der obligatorischen Einführung des Energieausweises zum 1. Juli 2008, für Gebäude der Baujahre ab 1965 gilt der 1. Januar 2009, muss jeder Hauseigentümer, der sein Haus oder seine Wohnung vermieten oder verkaufen will, den Kauf- oder Mietinteressenten diesen Energieausweis vorlegen.

 

Abgesehen davon fordert die ab 1.5.2014 geltende neue Energieeinsparverordnung EnEV 2014 zwingend die Einhaltung von Energiestandards, im Neubau sowieso, unter bestimmten Voraussetzungen aber auch im Gebäudebestand, etwa bei Bauteiländerungen oberhalb einer Grenze von 10% der gesamten jeweiligen Bauteilfläche des Gebäudes.  

 

Für detaillierte Informationen zur Gebäudeuntersuchung selbst sowie zu den Fragen notwendiger Sanierungsmaßnahmen und deren Kosten bzw. deren Finanzierung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

ConSent Energieberatung | webmaster@consent-heidelberg.de